Presse

Online-Pressekonferenz 19. Europäischer Depressionstag (EDD)

Dienstag, 20. September 2022 | 15:30 – 17:00 Uhr

Registrierungslink: https://t1p.de/EDD-2022

Moderation: Prof. Dr. med. Detlef E. Dietrich

Ihre Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner:

Prof. Dr. med. Detlef E. Dietrich, Repräsentant der European Depression Association in Deutschland und Ärztlicher Direktor im AMEOS Klinikum Hildesheim
Thema: Europäischer Depressionstag: Auswirkungen der aktuellen Krisen auf die psychische Gesundheit

Teresa Enke, Vorstandsvorsitzende der Robert-Enke-Stiftung, einer gemeinnützigen Organisation, die die Erforschung und Behandlung von Depressionen sowie Herzerkrankungen bei Kindern zum Ziel hat. Teresa Enke ist die Witwe des deutschen Fußball-Nationaltorwarts Robert Enke, der im November 2009 durch Suizid starb.
Interview: Teresa Enke über die Rolle der Angehörigen von psychisch erkrankten Menschen in Zeiten von Corona, Krieg und Wirtschaftskrise

Ass.-Prof. Dr. Alexander Karabatsiakis, Repräsentant der European Depression Association in Österreich, Fachbereich Klinische Psychologie II, Schwerpunkt: Biomolekulare Psychotraumatologie & Stressforschung an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Thema: Mentale Gesundheit in Zeiten der Pandemie: Risiko- und Resilienzfaktoren bei psychischen Belastungen

Madeline Juno, deutsche Singer-Songwriterin
Thema: Offen und möglichst unverkrampft über das Thema Mental Health zu sprechen, ist mir wichtig – denn es gehört eben auch zu mir

Falls Sie nicht persönlich an der Online-Pressekonferenz teilnehmen können, senden wir Ihnen gern auf Wunsch eine digitale Pressemappe zu.

Kontakt
Rolf Kalus     
                                
Konzept.Text.PR.                           
Telefon: 0551 484915
info@kalus-text.de

Gerald Baehnisch
Leiter Kommunikation und Marketing AMEOS West
Telefon: 05121 1032039
gerald.baehnisch@ameos.de